Die Bauphasen des Palatin in Rom
S. 14–20, Abb. 1, 2, 4, 5, 7

in: Ralf-Peter Märtin

Jenseits des Horizonts,
Raum und Wissen in den Kulturen der Alten Welt

Herausgegeben vom Exzellenzcluster Topoi
und den Staatlichen Museen Berlin.
176 Seiten mit 130 farbigen Abbildungen.
21 x 27 cm. Gebunden mit Schutzumschlag.
Verlag Konrad Theiss, Stuttgart, 2012, S. 14–20, Abb. 1, 2, 4, 5, 7
ISBN 978-3-8062-2621-8

“Städte, Tempel und Häuser – wieder und wieder wurde in den Kulturen
der Alten Welt gebaut, umgebaut, abgerissen und überbaut. Viele
Bauwerke zerfielen, andere wurden – teilweise bis in die Gegenwart –
genutzt, und einige schließlich von Archäologen ausgegraben.
Räume sind nicht statisch, sondern unterliegen einem steten Wandel …
So sind beispielsweise in den Ruinen des Palatin Spuren der
Geschichte des Ortes vom 1. Jahrtausend v. Chr. bis heute lesbar …
An den Verwandlungen des Raumes lässt sich die Entwicklung
der Herrschaftskonzeptionen ablesen, die zur Spätantike immer
größer werdende Distanz zwischen Herrscher und Beherrschten
ist in den Räumen erfahrbar.”

Konrad Theiss Verlag GmbH, www.theiss.de
Lengyel Toulouse Architekten